Daniel Faust - DJ Autor Journalist

 



Daniel Faust - DJ Autor Journalist
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/danielfaust

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Meine Homepage
 
Artikel - Gäubote

In Böblingen lässt man es schon am Freitag und Samstag krachen, allerdings ohne Böller und Raketen, sondern mit Gitarren. Das „Metalforever-Festival" steigt da nämlich in der Sporthalle. Zwei Tage lang kann man da abrocken. Der Freitag gehört ganz dem Coverrock, denn dort spielen fast ausschließlich „Tribute-Bands" wie „Big Balls" („ACDC" oder „The Greedy Bastards" („Metallica". Außerdem dabei „GUNZ `N`ROSES" und „Crowd in Anger". Los geht’s schon um 13 Uhr. Der Samstag gehört dann den Bands, die ihre eigenen Songs spielen. Es sind unter anderem dabei „Stereopilot", „Gun Barrel" und die Band „Chinchilla". Um 12 Uhr erklingen am Samstag die ersten Riffs. Alle Rockgitarristen sind am Freitagabend aufgerufen beim Weltrekordversuch dabei zu sein. Die Veranstalter wollen den Weltrekord „Größtes Musikensemble Gitarre" brechen und brauchen deshalb Unterstützung.

Mehr Infos unter www.metalforeverfestival.de . Die Einnahmen der Veranstaltung gehen an Kinder in Not. Noch ein Grund mehr dahinzugehen.

Nicht weniger rocken wird es am Freitag im „Move" in Stuttgart, denn da treffen die 80er auf House bei der Party „Die Disco". Jochen Stöckle (80er) legt zusammen mit DJ Greg Gelis (House) auf. Um 23 Uhr beginnt die Party und wer schon mal da war, der wird wissen, dass es sich lohnt früh da zu sein.

Mehr Auswahl bei der Musik am Samstagabend, das verspricht „SWR3 goes clubbing" im „Bett" im Filmhaus. René Hagdorn wird Mixed Music auflegen. Ab 22 Uhr sollte man da schon im „Bett" sein, denn die Schlange am Eingang ist immer von Anfang an lang.

Im Gäu kann man unter anderem im „Orange" feiern, denn dort versprechen die Macher eine „Silvester Gala". Ein Buffet wird es geben und dazu jede Menge Musik aus den Boxen. Um 19 Uhr öffnen sich die Türen dort zum letzten Mal in diesem Jahr.

Wen es an Silvester in die Landeshauptstadt Stuttgart zieht, der ist im „M1" im „Bosch"-Areal sehr gut aufgehoben und wer auch noch auf krachende Housemusik steht noch besser. Die „Tune Brothers" werden da auflegen, als Support sind die „Soul Twins" engagiert. Ab 23 Uhr kommt man hoffentlich am Türsteher vorbei.

Wenn James Brown noch und vor allem in Stuttgart leben würde, er wäre wahrscheinlich in den „Perkins Park" gegangen. Dort legen zur Silvesterparty „A Supreme Experience" nämlich DJ Passion, Top Dan Hip Hop. R´n´B und Black Classics auf. Im kleinen Club läuft House. Ab 21 Uhr kann getanzt werden.

Im Tübinger „Blauer Turm" dagegen wird es elektronisch beim „Big Silvester". M. Drysch und „plattenspieler" legen ab 23 Uhr auf.

Und schon bitte vorher eine Dose „Whiskas" kaufen, der Kater an Neujahr will ja versorgt werden.

DANIEL FAUST

30.12.06 20:58
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung